«magazin» der Post: Post moderne

Mitteilung vom 02.04.2012

Die Schweizerische Post hat gemäss Studie des Weltpostvereins die am weitesten entwickelten E-Post-Services und steht damit erst am Anfang. „Die E-Post ist heute noch kein Ertragspfeiler, sondern ein Entwicklungs- und Investitionsgebiet. Wir stehen am Anfang einer unglaublichen Entwicklung.“ Verwaltungsratspräsident Peter Hasler spricht im Interview über die Chancen der elektronischen Post, die Umwandlung in eine AG und die Entwicklung des Poststellennetzes.

Im Jahr 2011 wurden 13.5 Millionen Franken in Innovationsprojekte investiert. „WebStamp“, die elektronische Briefmarke und „MyNewspaper“, die persönliche Zeitung sind nur zwei Beispiele dafür, dass sich diese Investition in Neues lohnt. Wie sich die Post im elektronischen Zeitalter zur Post moderne entwickelt und sich fit für die Zukunft macht, erfahren Sie im aktuellen Kundenmagazin ab Seite 8.

Auf unseren News-Seiten finden Sie Informationen zu den neusten Dienstleitungen und Produkten der Post. In der neuen Rubrik e-tools auf Seite 15 lernen Sie in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie ihre Einzahlungsscheine mit der PostFinance-App erfassen und bezahlen.

Das «magazin» der Post erscheint dreimal im Jahr in einer Auflage von 2,2 Millionen Exemplaren. Es informiert die breite Bevölkerung über das Unternehmen, neue Dienstleistungen und Services. Die nächste Ausgabe wird Mitte August 2012 publiziert.

Das Kundenmagazin kann gratis abonniert werden mit einem E-Mail an .