Post hat Millionen von Paketen und Briefen überbracht

Mitteilung vom 26.12.2010

Die Schweizerische Post hat auch in diesem Jahr Millionen von Weihnachtspäckli und Festtagsgrüssen in die Schweizer Haushalte geliefert: Vom 1. Dezember bis zum Weihnachtstag hat sie über 15 Millionen Pakete verarbeitet. An Spitzentagen bewältigte die Post eine Menge von über einer Million Pakete und bis zu 20 Millionen Briefsendungen. Dies entspricht den Volumen der entsprechenden Perioden der Vorjahre. Daneben unterstützt die Post zum 14. Mal die Aktion «2 x Weihnachten». Poststellen nehmen bis zum 8. Januar 2011 Spendenpakete für Bedürftige portofrei entgegen und leiten sie an das Schweizerische Rote Kreuz weiter.

Alle Jahre wieder herrscht zur Weihnachtszeit Hochbetrieb beim Personal der Schweizerischen Post: Zwischen dem 1. und 24. Dezember haben die Post-Mitarbeitenden über 15 Millionen Pakete verarbeitet. In der Woche vor Weihnachten passierten täglich über eine Million Pakete die modernen Anlagen der drei Sortierzentren Daillens (VD), Frauenfeld (TG) und Härkingen (SO). Im Vergleich zu einem normalen Arbeitstag entspricht dies rund der doppelten Menge. Weil die meisten Kunden ihre Weihnachstpäckli frühzeitig aufgegeben und korrekt adressiert hatten, konnten die Pakete rechtzeitig auf Weihnachten hin zugestellt werden.

Beliebte Festtagsgrüsse per Briefpost

Hochbetrieb herrschte während der Vorweihnachtszeit auch in den hochmodernen Briefsortierzentren: An Spitzentagen wurden bis zu 20 Millionen Briefsendungen pro Tag verarbeitet. Auch dies entspricht rund der doppelten Menge eines durchschnittlichen Arbeitstages.

Nach wie vor werden gerne Briefe verschickt – und dies nicht nur während den Festtagen. Gemäss Hochrechnungen der Post wurde der Rückgang der jährlich verarbeiteten Menge an adressierten Briefen gebremst: Während in dem von der Wirtschaftskrise geprägten Jahr 2009 die verarbeitete Sendungsmenge gegenüber dem Vorjahr noch um 4,7 Prozent sank, beläuft sich der Rückgang für 2010 voraussichtlich auf weniger als 2 Prozent.

Weihnachten findet 2 x statt

Auch in diesem Jahr unterstützt die Schweizerische Post die Aktion «2 x Weihnachten». An jeder Poststelle können bis zum 8. Januar 2011 Spendenpakete kostenlos aufgegeben werden. Die gesammelten Pakete leitet die Post an das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) weiter. Das SRK übernimmt danach die Verteilung der Güter an bedürftige Familien und Einzelpersonen oder an soziale Institutionen. Als Spenden besonders willkommen sind nützliche Artikel wie haltbare Nahrungsmittel, Hygieneartikel, Artikel für Kleinkinder, neuwertige Schuhe und Schulmaterial. In diesem Jahr ist zudem ein Postauto in der Deutsch- und Westschweiz unterwegs und nimmt ebenfalls Geschenkpakete aus der Bevölkerung entgegen. Wo genau das Postauto Halt macht, ist unter www.2xweihnachten.ch publiziert.