Klimaschutz

«pro clima – wir handeln heute»

Die Post betreibt insbesondere mit ihren Transportleistungen ein energieintensives Geschäft. Damit kommt der Post eine Verantwortung im Bereich des Klimaschutzes zu. Mit Klimaschutzmassnahmen hat die Post von 2011 bis 2013 ihre CO2-Emissionen pro Jahr um über 18‘500 Tonnen gesenkt. Unter dem Label «pro clima – Wir handeln heute» bündeln wir auch alle weiteren Massnahmen zugunsten des Klimaschutzes.

Für die neue Strategieperiode haben wir uns zum Ziel gesetzt, die CO2-Effizienz bis 2016  nachhaltig um mindestens 10% zu steigern (Basisjahr 2010). Zudem soll der Anteil an Ökostrom bei mindestens 5% liegen. Dazu setzen wir vor allem auf eine gesteigerte Energieeffizienz, neue Technologien und die Förderung erneuerbarer Energieträger. So wollen wir unser Ziel erreichen:

  • Erweiterung der Elektrofahrzeugflotte auf über 7000 Stück bis ins Jahr 2016
  • Optimierung der Wegstrecken und Auslastung der Fahrzeuge
  • Eco-Drive-Schulungen für unsere Fahrerinnen und Fahrer
  • Errichtung des Hauptsitzes der PostFinance nach Minergie-Eco®-Standard, des PostParcs in Bern nach Minergie-Anforderungen und des neuen Hauptsitzes der Post im Wankdorf nach Minergie- und SNBS-Standard.
  • Kontinuierliche Gebäude- und Betriebsoptimierungen
  • Angebot von umweltfreundlichen Kundenlösungen wie den «pro clima»-Versand
  • Sensibilisierung und Schulung der Mitarbeitenden in Klimaschutz
  • Durchführung von Pilot- und Leuchtturmprojekten zu alternativen Antrieben, erneuerbaren Energien und innovativen Technologien
  • Unabhängige Überprüfung der Zielerreichung durch die Mitgliedschaft bei den WWF Climate Savers.